O.Univ.Prof. Dr.
Werner Pfannhauser
KEG
CONSULTING AGENCY

A-1180 Wien, Kreuzgasse 79

Tel.+Fax: 01/470 35 86
e-mail: werner.pfannhauser@tugraz.at

FLAIR-FLOW 4 is supported by the European Commission within the 5th Framework Programme under the Quality of Life and Management of Living Resources, Key Action 1. It comprises a network that disseminates food research results to consumer groups, health professionals and the food industry in 24 European countries.

 

FFE 403/01/ SME 7

Nutraceuticals - Langkettige Fettsäuren und Folat

Der europäische Markt für funktionale Lebensmittel wächst noch immer und die derzeitigen Jahresumsätze sollen 9,6 Milliarden EURO betragen. Unter den vielen gesundheitsfördernden Zutaten in funktionalen Lebensmitteln sind auch langkettige mehrfach ungesättigte n-3- Fettsäuren vor allem aus Fischöl, die die Herzkreislauffunktionen positiv beeinflussen sollen. In Interventionsstudien ist ihre Wirkung jedoch noch nicht eindeutig nachgewiesen; weitere Untersuchungen sind deshalb nötig.
Eine weitere wichtige Stoffgruppe in funktionalen Lebensmitteln sind die B-Vitamine, insbesondere Folat, von denen ebenfalls eine positive Wirkung auf Herz und Kreislauf und die Kindesentwicklung angenommen wird. Das vorliegende, vier Jahre dauernde Projekt, das im Jahre 2000 begann, ist einer umfassenden und gründlichen Bewertung der gesundheitsfördernden Wirkungen und Wechselwirkungen von langkettigen n -3 mehrfach ungesättigten Fettsäuren (n-3 LC-PUFAs) und eines Folatderivats (5-Methyl-tetrahydrofolat) auf Herz und Kreislauf (HK) und die kindliche Entwicklung gewidmet.
Die n-3 LC-PUFAs sind für die Entwicklung des Gehirns, des Nervengewebes und der Netzhaut, Folat zur Vermeidung von Neuralrohrschäden von Bedeutung. Viele Untersuchungen haben auch eine Senkung des Homocysteinspiegels - eines bekannten Indikators von HK-Erkrankungen - nach erhöhter Folatzufuhr bewiesen. Die vorliegende Studie untersucht die Auswirkungen auf Biomarker für HK-Erkrankungen und auf die Entwicklung von Kindern, deren Mütter während der Schwangerschaft zusätzliche Gaben von n-3 LC-PUFAs und Folat erhalten hatten. Es sollen Getränke, Joghurt, Säuglingsnahrung und eine mit LC-PUFAs und/oder Folat angereicherte Ergänzungsnahrung für Mütter entwickelt werden. Diese Lebensmittel sollen pro Portion einen Teil der empfohlenen Zufuhr enthalten.
Das setzt stabile, bioverfügbare und (für n-3 LC-PUFAs) auch hochkonzentrierte Nutraceuticals voraus. Das Projekt wird die Möglichkeit der Verwendung neu entwickelter Öle, die viel n-3 LC-PUFAs enthalten, untersuchen mit dem Ziel, die Biomarker von HK-Erkrankungen und Entzündungen günstig zu beeinflussen.
Weiter soll geprüft werden, ob die Kombination von n-3 LC-PUFAs and Folat auf HK-Erkrankungen synergistisch wirkt. FLAIR-FLOW wird über die Ergebnisse dieses Projektes berichten, sobald diese vorliegen.

Projekt Nr: QLK1-1999-00888 (NUHEAL)

Projektkoordinator:

Martin Stehen Bothmann
Malmparken 5;
DK-2750 Ballerup;
Tel.: 0045-44730-240;
Fax: 0045-44730-105;
Email: martin.bothmann@basf-bhn.dk

Österreichischer FFE-4 Netzwerkleiter:

O. Univ. Prof. Dr. Werner Pfannhauser
Institut für Lebensmittelchemie und -technologie
TU Graz
Petersgasse 12/2
A-8010 Graz
Tel.: 0316/873 6471
Fax: 0316/873 6971
e-mail: werner.pfannhauser@tugraz.at
Internetz: http://www.cis.tugraz.at/ilct