O.Univ.Prof. Dr.
Werner Pfannhauser
KEG
CONSULTING AGENCY

A-1180 Wien, Kreuzgasse 79

Tel.+Fax: 01/470 35 86
e-mail: werner.pfannhauser@tugraz.at

FLAIR-FLOW 4 is supported by the European Commission within the 5th Framework Programme under the Quality of Life and Management of Living Resources, Key Action 1. It comprises a network that disseminates food research results to consumer groups, health professionals and the food industry in 24 European countries.

 

FFE 411/01/CG 9

Prävention von koronaren Herzerkrankungen - Anreicherung von Nahrungsmitteln mit n-3 PUFAS

Wissenschaftliche Untersuchungen haben gezeigt, dass Populationen mit hohem Fischkonsum ein geringeres Risiko für Herzerkrankungen aufweisen. Die protektiven Eigenschaften von Fisch liegen in dem hohen Gehalt an n-3 PUFAS (polyunsaturated fat acids). Diese mehrfach ungesättigten Fettsäuren beeinflussen den Blutlipid- vorallem jedoch den Cholesterinspiegel günstig und kommen vorallem in Kaltwasserfischen vor.
Für den Konsumenten wäre jedoch eine gesicherte Zufuhr der empfohlenen omega 3 Fettsäure-mengen interessant, ohne gravierende Veränderungen im Ernährungsstil vornehmen zu müssen. Ziel dieses FAIR Projektes war es, Nahrungsmittel mit n-3 PUFAS anzureichern, um den durchschnittlichen Mindestbedarf dadurch abzudecken.
In diesem Zusammenhang wurden die Wissenschafter mit zwei großen Schwierigkeiten konfrontiert:

1. Die Erzeugung von n-3 PUFAS Zusätzen ohne Fischgeschmack bzw. -geruch.

2. Die Herstellung von Zusätzen mit einer akzeptablen und praktikablen Haltbarkeit.

Die PUFAS wurden mittels Mikroverkapselungsverfahren mit einr Milchproteinschicht umgeben und in weiterer Folge getrocknet. Der Zusatz liegt schließlich in pulverisierter Form vor. Die Tröpfchengröße und deren Homogenisierung sind kritische Parameter dieses Prozesses, da eine möglichst minimale eingeschlossene Luftmenge angestrebt wird, um die Lipidoxidation gering zu halten. Der neu entwickelte n-3 PUFA Zusatz ist bei 4 °C für 31 Wochen haltbar. Ein Verfahren für den Zusatz zu Brot und Keksen wurde bereits getestet. Mittels sensorischer Untersuchungen wurde bestätigt, dass die erhaltenen Produkte weder Fischgeruch noch -geschmack aufweisen.
Zahlreiche Unternehmen arbeiten derzeit an der Entwicklung solcher Produkte, die zweifellos einen gesundheitlichen Nutzen für den Konsumenten bringen.

Projkt No: FAIR-CT95-0085 (NUTRIFISH)

Projekt Koordinator:
Mr. Jimmy Codd
Golden Vale plc
Charleville, Co. Cork, IRELAND
Tel: +353 63 35294
Fax: +353 63 35001
e-mail: jcodd@goldenvale.com

 

 

Österreichischer FFE-4 Netzwerkleiter:

O. Univ. Prof. Dr. Werner Pfannhauser
Institut für Lebensmittelchemie und -technologie
TU Graz
Petersgasse 12/2
A-8010 Graz
Tel.: 0316/873 6471
Fax: 0316/873 6971
e-mail: werner.pfannhauser@tugraz.at
Internetz: http://www.cis.tugraz.at/ilct