O.Univ.Prof. Dr.
Werner Pfannhauser
KEG
CONSULTING AGENCY

A-1180 Wien, Kreuzgasse 79

Tel.+Fax: 01/470 35 86
e-mail: werner.pfannhauser@tugraz.at

FLAIR-FLOW 4 is supported by the European Commission within the 5th Framework Programme under the Quality of Life and Management of Living Resources, Key Action 1. It comprises a network that disseminates food research results to consumer groups, health professionals and the food industry in 24 European countries.

 

FFE 428/01/CG 14

 

Schutz vor pathogenen Darmkeimen

Der menschliche Verdauungstrakt beherbergt mehr als 400 verschiedene Bakterienarten. Deren Hauptaufgabe ist der Abbau der aufgenommenen Nahrung, um diese in einen absorptionsfähigen Zustand zu bringen. Einige dieser Bakterien werden mit der Nahrung zugeführt (exogen), andere sind permanent im Intestinaltrakt vorhanden (endogen). Das natürliche Gleichgewicht zwischen den verschiedenen Bakterienpopulationen ist von großer Bedeutung für die Funktion des Intestinaltraktes. Eine weitere Funktion neben der Verdauungstätigkeit ist die Abwehr von unerwünschten bspw. pathogenen Mikroorganismen. Die Darmflora bildet sozusagen einen natürlichen Schutzwall, der das Eindringen dieser Keime verhindern soll.

In diesem EU FAIR Projekt wollte man herausfinden, warum pathogene Keime wie Clostridium difficile manchmal die natürliche Barriere der endogenen Darmkeime durchdringen und sich daher im menschlichen Intestinaltrakt ansiedeln können. Als mögliche Ursach dafür wurde der Adhesionsmechanismus entdeckt. Clostridium difficile bildet spezielle Proteine, die es den Bakterien offensichtlich ermöglichen, sich an der Intestinalwand anzuheften. Zum genaueren Verständnis der dabei ablaufenden Mechanismen sind allerdings weiterführende Forschungsarbeiten nötig. Sollte die Theorie bestätigt werden, wäre eine Bekämpfung dieses Bakteriums mittels einer Vaccine, welche dessen Ansiedelung im menschlichen Darm verhindert, denkbar.

Project No: FAIR-CT95-0433

Contact Person:

Dr. Tuomo Karjalainen
Université de Paris-Sud
Faculté de Pharmacie
Département de Microbiologie
5, rue JB Clément
Tour E1 3ème ét.
92296 Châtenay-Malabry cedex
FRANCE
Tel: 00 33 1 46 83 55 49
Fax: 00 33 1 46 83 58 83
e-mail: tuomo.karjalainen@cep.u-psud.fr

Österreichischer FFE-4 Netzwerkleiter:

O. Univ. Prof. Dr. Werner Pfannhauser
Institut für Lebensmittelchemie und -technologie
TU Graz
Petersgasse 12/2
A-8010 Graz
Tel.: 0316/873 6471
Fax: 0316/873 6971
e-mail: werner.pfannhauser@tugraz.at
Internetz: http://www.cis.tugraz.at/ilct