O.Univ.Prof. Dr.
Werner Pfannhauser
KEG
CONSULTING AGENCY

A-1180 Wien, Kreuzgasse 79

Tel.+Fax: 01/470 35 86
e-mail: werner.pfannhauser@tugraz.at

FLAIR-FLOW 4 is supported by the European Commission within the 5th Framework Programme under the Quality of Life and Management of Living Resources, Key Action 1. It comprises a network that disseminates food research results to consumer groups, health professionals and the food industry in 24 European countries.

 

FFE 438/01/CG 18

Schützende Wirkung von Gemüse durch Phytooestrogene

Phytooestrogene zählen zu den sekundären Pflanzeninhaltsstoffen und weisen eine ähnliche chemische Struktur wie die Östrogene auf. Die Phytooöstrogene werden in verschiedene Kategorien unterteilt: Isoflavonoide, vorallem in Soja und anderen Leguminosen enthalten, Cumastan, kommen in in einigen Obstsorten vor, und die vorwiegend in Getreidearten enthaltenen Lignane.
Einige wissenschaftliche Studien zeigen einen positiven gesundheitlichen Effekt bei einer hohen Phytooestrogenaufnahme. Bevölkerungsgruppen mit einer hohen Aufnahme, wie beispielsweise die Japaner, weisen ein niedrigeres Risiko für Brustkrebs, Osteoporose und postmenopausale Beschwerden auf. Möglicherweise kann eine Supplementierung mit Isoflavonoiden bei Frauen zu Beginn der Menopause das Risiko für Herz - Kreislauferkrankungen und Knochenbrüche verringern.
Andere Studien kommen zu dem Ergebnis, dass Isoflavonoidsupplementierung in jüngeren Jahren zu einer Verringerung des Brust- und Prostatakrebsrisikos beitragen kann. In diesem EU FAIR Projekt soll eine Datenbank entwickelt werden, welche die Phytoöstrogengehalte sämtlicher Lebensmittel enthält. Dadurch wird eine effektive bzw. effiziente Erforschung der Absorption, der Metabolismen und der möglichen gesundheitsfördernden Wirkungsweisen dieser Substanzen im menschlichen Organismus ermöglicht.
Weiters werden in dieser Studie mögliche Ansätze zur Steigerung der Phytooestrogenaufnahme in Europa, wie Ernährungsumstellung, Anreicherung von Lebensmitteln oder Supplementierung aufgezeigt.

Project No: FAIR-PL98-4456 (VENUS) http://www.venus-ca.org/

Project Co-ordinator:

Dr. Francesco Branca
Istituto Nazionale di Ricerca per gli Alimenti e la Nutrizione,
Via Ardeatina 546,
00179 Roma,
ITALY
Phone: +(39)-06-50.32.421;
fax: +(39)-06-50.31.592
e-mail: f.branca@agora.it

Österreichischer FFE-4 Netzwerkleiter:

O. Univ. Prof. Dr. Werner Pfannhauser
Institut für Lebensmittelchemie und -technologie
TU Graz
Petersgasse 12/2
A-8010 Graz
Tel.: 0316/873 6471
Fax: 0316/873 6971
e-mail: werner.pfannhauser@tugraz.at
Internetz: http://www.cis.tugraz.at/ilct