O.Univ.Prof. Dr.
Werner Pfannhauser
KEG
CONSULTING AGENCY

A-1180 Wien, Kreuzgasse 79

Tel.+Fax: 01/470 35 86
e-mail: werner.pfannhauser@tugraz.at

FLAIR-FLOW 4 is supported by the European Commission within the 5th Framework Programme under the Quality of Life and Management of Living Resources, Key Action 1. It comprises a network that disseminates food research results to consumer groups, health professionals and the food industry in 24 European countries.

 

FFE 469/02/HP 28

 

Manipulation des Fettsäuremusters

Fett ist ein wichtiger Nährstoff. Ein ungünstiges Fettsäuremuster unserer Nahrung hat jedoch nachteilige Auswirkungen auf unsere Gesundheit. In Europa werden ölhaltige Kulturpflanzen (z.B. die Ölsaat Raps) grossflächig angebaut und sind die häufigste Quelle der bei uns kommerziell erhältlichen Öle. Ertragssteigerungen und die Manipulation der Art Fettsäuren in der Feldfrucht (z.B. eine vermehrte Produktion langkettiger mehrfach ungesättigter Fettsäuren, sog. PUFA) könnten eine sinnvolle Entwicklung darstellen. Bemühungen die Abläufe bei der Manipulation des Fettsäuremusters zu verstehen, werden somit langfristig für die menschliche Ernährung und folglich auch für die Gesundheit von Bedeutung sein. So konnte z.B. wissenschaftlich nachgewiesen werden, dass PUFAs für die optimale Entwicklung von Nervengewebe und Gehirn förderlich sein können. Einige langkettige PUFAs kommen in Ölen bestimmter Pilze und Algen vor, aber es ist derzeit noch nicht möglich, dass alle diese Fettsäuren von Pflanzen produziert werden.
Die übergreifenden Zielsetzungen des abgeschlossenen AIR Projektes waren:

Die Ergebnisse dieses Projektes könnten letztendlich zur Entwicklung von Ölfrucht-Varietäten mit einem für unsere Gesundheit verbesserten Ölgehalt beitragen. Dieser positive Gesundheitseffekt beruht auf der Verlängerung der Fettsäurekette des Öls und der Herabsetzung des Sättigungsgrades (Desaturation). Weitere Forschungsvorhaben werden es ermöglichen, dass die technologischen Entwicklungen dieses Projektes in der Ölfruchtindustrie in die Praxis umgesetzt werden können. Dies würde erlauben, unsere Nahrung mit mehr langkettigen PUFAs zu bereichern und zur Verbesserung unserer Gesundheit beitragen.

Projekt Nr: AIR2-0967

Projektkoordinator:

Professor David Archer
School of Life and Environmental Sciences
University of Nottingham
University Park Nottingham
NG7 2RD
UK
Phone: +44 (0) 115 9513313
Fax: +44 (0) 115 9513251
http://vsb.nott.ac.uk/life-env/personal/archer.htm
http://www.nottingham.ac.uk/life-env
e-mail: david.archer@nottingham.ac.uk

Österreichischer FFE-4 Netzwerkleiter:

O. Univ. Prof. Dr. Werner Pfannhauser
Institut für Lebensmittelchemie und -technologie
TU Graz
Petersgasse 12/2
A-8010 Graz
Tel.: 0316/873 6471
Fax: 0316/873 6971
e-mail: werner.pfannhauser@tugraz.at
Internetz: http://www.cis.tugraz.at/ilct