O.Univ.Prof. Dr.
Werner Pfannhauser
KEG
CONSULTING AGENCY

A-1180 Wien, Kreuzgasse 79

Tel.+Fax: 01/470 35 86
e-mail: keg@pfannhauser.at

FLAIR-FLOW 4 is supported by the European Commission within the 5th Framework Programme under the Quality of Life and Management of Living Resources, Key Action 1. It comprises a network that disseminates food research results to consumer groups, health professionals and the food industry in 24 European countries.

 

FFE 531/02/SME 51

 

Funktionelle Lebensmittel reduzieren altersbedingte Erkrankungen

Nahrungsmittelantioxidantien stehen im Mittelpunkt einer neuen Zusammenarbeit zwischen Wissenschaftern und der Industrie. Diesen Substanzen werden günstige Effekte auf den Alterungsprozess und die Vorbeugung altersbedingter Erkrankungen, wie Herz-Kreislauf-Krankheiten, Krebs, Blindheit und Erkrankungen des neurologischen Systems einschließlich Demenz, zugeschrieben. Bislang beruhen die meisten Hinweise für die gesundheitlich fördernde Wirkung von Nahrungsantioxi-dantien auf Beobachtungsstudien an Menschen und auf Tierexperimenten.
In Humanstudien konnten keine konkreten Vorteile durch die Anwendung von Vitaminergänzungen mit antioxidativer Wirkung nachgewiesen werden. Erklärung hierfür könnte die dürftige Ausführung der Humanstudien oder der Einsatz von Einzelpersonen, die entweder durch eine bestimmte Krankheit gefährdet sind, oder die schon klinische Symptome aufweisen, sein. Die Relevanz der verwendeten Biomarker zum Erkrankungsablauf ist häufig fragwürdig. Reaktive Sauerstoffverbindungen (reactive oxygen species (ROS)) scheinen an altersbedingten und degenerativen Prozessen beteiligt zu sein. ROS werden naturgemäß im Körper produziert, aber Umweltfaktoren können zur überschüssigen und unkontrollierten Produktion führen, wobei Nahrungsmittelantioxidantien diese möglichen schädlichen Effekte begrenzen können.
Die Aktivitäten dieses aktuellen "concerted action" Projektes "Eurofeda" sind auf drei Arbeitsgruppen aufgeteilt, die folgende spezifische Themen bearbeiten:

Das Projekt wird mit Ende dieses Jahres abgeschlossen sein, und Flair Flow wird über die Schlussfolgerungen und Empfehlungen berichten. Für nähere Informationen für das EUROFEDA-Projekt besuchen Sie bitte die Projektwebseite oder nehmen Sie mit dem Koordinator Kontakt auf.

Projektnr.: QLK1-1999-00179 (EUROFEDA) http://www.ifrn.bbsrc.ac.uk/EUROFEDA/

Projektkoordinator:

Dr Siân Astley
Institute of Food Research Norwich Research Park,
Colney, Norwich, NR4 7UA, UK
Tel +44 (0)1603 255000;
Fax+44 (0) 1603 507723
e-mail: sian.astley@bbsrc.ac.uk

Österreichischer FFE-4 Netzwerkleiter:

O. Univ. Prof. Dr. Werner Pfannhauser
Institut für Lebensmittelchemie und -technologie
TU Graz
Petersgasse 12/2
A-8010 Graz
Tel.: 0316/873 6471
Fax: 0316/873 6971
e-mail: keg@pfannhauser.at
Internetz: http://www.pfannhauser.at