O.Univ.Prof. Dr.
Werner Pfannhauser
KEG
CONSULTING AGENCY

A-1180 Wien, Kreuzgasse 79

Tel.+Fax: 01/470 35 86
e-mail: keg@pfannhauser.at

FLAIR-FLOW 4 is supported by the European Commission within the 5th Framework Programme under the Quality of Life and Management of Living Resources, Key Action 1. It comprises a network that disseminates food research results to consumer groups, health professionals and the food industry in 24 European countries.

 

FFE 537-02-CG 51

 

Zink für ältere Bevölkerungsgruppen

Die Zinkaufnahme der älteren Bevölkerungsgruppen in Europa ist generell zu niedrig. Wissenschafter wollen nun die Bedeutung von Zink bei der Vorbeugung von altersbedingten chronischen und degenerativen Erkrankungen erforschen. In einem neuen EU-Projekt sollen die Unterschiede bei der Zinkaufnahme in verschiedenen europäischen Ländern ermittelt werden, sowie die Bedeutung von einer gezielten Zinksupplementierung bei älteren Personen. Bei der geplanten Studie erhalten Probanden entweder Placebotabletten oder zweimal täglich Zinksupplemente über einen Zeitraum von 6 Monaten.

Der Zinkstatus und die Aufnahme von Zink über die Darmschleimhaut wird am Beginn der Supplementierungsphase, nach drei und nach sechs Monaten überprüft. Mögliche Veränderungen und Unterschiede zwischen der Supplement- und der Placebogruppe sollen aufgezeigt werden. Die Wissenschafter, die bei diesem Projekt mitarbeiten, erwarten sich stichhaltige Forschungsergebnisse, die die positiven Effekte einer optimalen Zinkversorgung im Alter belegen. Zink ist wichtig für das Immunsystem und für die Abwehr von entzündlichen Erkrankungen. Eine gezielte Anreicherung von Nahrungsmitteln mit Zink könnte positive Auswirkungen auf unsere Gesundheit haben, jedoch eine zu hohe Zinkaufnahme kann negative Wechselwirkungen mit anderen Mineralstoffen zur Folge haben.

Eine ausgewogene Mischkost ist eine gute Voraussetzung, um optimale Zinkversorgung zu sichern. Die Hauptquellen für Zink sind Getreide- und Milchprodukte sowie Fleisch und Fleischwaren. Ziele dieses Projektes sind die Formulierung von Empfehlungen für die Zinkaufnahme von älteren Europäern und die Entwicklung von Zink angereicherte Produkten speziell für ältere Personengruppen.

Project No: QLK1-2001-00168 (ZENITH) www.inra.fr/zenith-zinc (available soon)

Project Co-ordinator:

Dr Charles Coudray
Centre de Recherche en Nutrition Humaine d'Auvergne (CRNH)
Unité Maladies Métaboliques et Micronutriments INRA
Centre de Recherche de Clermont-Ferrand/Theix
63122 Saint-Genès-Champanelle
FRANCE
Tel: +33 (0)4 73 62 42 81
Fax: +33 (0)4 73 62 46 38
e-mail: coudray@clermont.inra.fr
URL: http://www.inra.fr/

Österreichischer FFE-4 Netzwerkleiter:

O. Univ. Prof. Dr. Werner Pfannhauser
Institut für Lebensmittelchemie und -technologie
TU Graz
Petersgasse 12/2
A-8010 Graz
Tel.: 0316/873 6471
Fax: 0316/873 6971
e-mail: keg@pfannhauser.at
Internetz: http://www.pfannhauser.at