O.Univ.Prof. Dr.
Werner Pfannhauser
KEG
CONSULTING AGENCY

A-1180 Wien, Kreuzgasse 79

Tel.+Fax: 01/470 35 86
e-mail: keg@pfannhauser.at

FLAIR-FLOW 4 is supported by the European Commission within the 5th Framework Programme under the Quality of Life and Management of Living Resources, Key Action 1. It comprises a network that disseminates food research results to consumer groups, health professionals and the food industry in 24 European countries.

 

FFE 563-02-CG 59

 

Gewichtskontrolle mit Hilfe von Kohlenhydraten


Fett, Eiweiß und Kohlenhydrate sind die Energie liefernde Nährstoffe in Nahrungsmitteln. Die Kohlenhydrate gelten als der wichtigste Brennstoff für den Körper. Einfache Kohlenhydrate sind beispielsweise jene von Zucker, komplexe Kohlenhydrate stammen von Teigwaren, Reis, Kartoffeln und Gebäck.

Eine fettarme, jedoch kohlenhydratreiche Kost führt zu einer moderaten, aber signifikanten Gewichtsabnahme. Ob es sich bei den Kohlenhydraten um einfache oder komplexe Kohlenhydrate handelt, macht bei der Gewichtsreduktion keinen großen Unterschied. Zu diesem Ergebnis kamen die Forscher des EU geförderten Projektes CARMEN. Mehr als 400 mäßig übergewichtige Erwachsene von Holland, Dänemark, Großbritannien, Spanien und Deutschland nahmen an unterschiedlichen Diätprogrammen teil.
Eine Gruppe erhielt über den Zeitraum von sechs Monaten eine Diät reich an einfachen Kohlenhydraten (zuckerreich), eine weitere Gruppe erhielt eine stärke- und ballaststoffreiche Diät (komplexe Kohlenhydrate). Die Gruppe mit der Diät reich an einfachen Kohlenhydraten erzielte einen Gewichtsverlust von 0,9 kg, in der Gruppe mit der Ernährung reich an komplexen Kohlenhydraten konnte eine Gewichtsreduktion von 1,8 kg erzielt werden. Relativ gesehen ist der Unterschied zwischen den beiden Gruppen sehr gering.
Auch bei der Änderung des Körperfettgehaltes konnte zwischen den beiden Gruppen kein wesentlicher Unterschied festgestellt werden. In einer Substudie mit massiv übergewichtigen Personen konnte ein größerer Gewichtsverlust erzielt werden. In dieser kleineren Studie, die in Cambridge in Großbritannien durchgeführt wurde, erhielten übergewichtige Erwachsene, die eine genetische familiäre Vorbelastung für Typ 2 Diabetes und Bluthochdruck aufwiesen, wieder entweder Diäten mit vorwiegend einfachen oder vorwiegend komplexen Kohlenhydraten über einen Zeitraum von sechs Monaten verabreicht. In der Gruppe mit den komplexen Kohlenhydraten konnten Gewichtsverluste von 4,3 kg beobachtet werden, während in der Gruppe mit den einfachen Kohlenhydraten nur Gewichtsverluste von 0,3 kg erzielt werden konnten. Getreide, Obst, Gemüse, Teigwaren und Reis zählen zu den kohlenhydratreichen Nahrungsmitteln. Eine gesunde Ernährung basiert auf diesen Nahrungsmittelgruppen. Süßigkeiten enthalten ebenfalls Kohlenhydrate, jedoch vorwiegend in Form von Zucker. Sie werden daher nicht als günstige Kohlenhydratlieferanten empfohlen, da sie keine gute Quelle für andere Nähr- und Wirkstoffe darstellen.
Unter den energieliefernden Nährstoffen weisen die komplexen Kohlenhydrate die größte Sättigungswirkung auf. Dies kann ebenfalls einen Beitrag zur erfolgreichen Gewichtsreduktion liefern.

Project No: FAIR-CT95-0809 (CARMEN)

Project Co-ordinator:

Prof. Dr. Ir. Wim H.M. Saris
University of Maastricht
Department of Human Biology
P.O. Box 616
NL-6200 MD Maastricht,
THE NETHERLANDS
Tel: +31 43 388 1619;
Fax: + 31 43 367 0976
Email: w.saris@hb.unimaas.nl

Österreichischer FFE-4 Netzwerkleiter:

O. Univ. Prof. Dr. Werner Pfannhauser
Institut für Lebensmittelchemie und -technologie
TU Graz
Petersgasse 12/2
A-8010 Graz
Tel.: 0316/873 6471
Fax: 0316/873 6971
e-mail: keg@pfannhauser.at
Internetz: http://www.pfannhauser.at