O.Univ.Prof. Dr.
Werner Pfannhauser
KEG
CONSULTING AGENCY

A-1180 Wien, Kreuzgasse 79

Tel.+Fax: 01/470 35 86
e-mail: keg@pfannhauser.at

FLAIR-FLOW 4 is supported by the European Commission within the 5th Framework Programme under the Quality of Life and Management of Living Resources, Key Action 1. It comprises a network that disseminates food research results to consumer groups, health professionals and the food industry in 24 European countries.

 

FFE 570/02/HP 63

 

Bewusst und genussvoll Altern

Die spezifischen Nahrungsbedürfnisse der älteren Bevölkerung Europas wurden bisher weitgehend vernachlässigt. Bessere Kenntnisse sind notwendig, damit der Bedarf dieser Bevölkerungsgruppe für Lebensmittel mit gesundheitsfördernden Eigenschaften gedeckt werden kann.
Der Anteil der älteren Bevölkerung Europas hat stetig zugenommen. Mit Start in das nächste Jahrhundert wird es mehr über 60jährige als unter 20jährige Europäer geben. Es ist äusserst wichtig, dass ältere Menschen bei guter Gesundheit einen aktiven Lebensabend verbringen kann. Eine gute Ernährungsweise ist in diesem Lebensabschnitt wesentlich. Allerdings ist es nur möglich den Konsum einer ausgewogenen, vielfältigen Ernährungsweise erfolgreich zu propagieren, wenn sichergestellt ist, dass ältere Personen angemessene sensorische Signale wahrnehmen. Nur so können ernährungs-physiologisch optimale Nahrungsmittel zu Freude und Wohlergehen beitragen.
Ein Projekt namens "HealthSense" (GesundheitWahrnehmen) untersucht welche Faktoren die Nahrungsmittelauswahl und -akzeptanz ältere Menschen beeinflussen. Die 3 Hauptziele sind:
· Den Zusammenhang zwischen der Physiologie der Sinneswahrnehmungen und beliebten Nahrungsmitteln wissenschaftlich zu ergründen.
· Zu untersuchen, wie sich die sensorischen Funktionen mit zunehmendem Alter verschlech-tern, welchen Einfluss dies auf die Nahrungsmittelauswahl und das allgemeine Wohlbefinden älterer Menschen hat.
· Zu verstehen, wie Einstellungen und Verhalten älterer Menschen deren Nahrungsmittelauswahl beeinflussen.
Es wurden einfache Test entwickelt und validiert, welche die Fähigkeit einer Person bestimmen, sensorische Eigenschaften eines Nahrungsmittels wie Textur, Geruch und Geschmack wahrzuneh-men. In einer nach Alter und kulturellem Hintergrund gemischten Stichprobe wurde festgestellt, dass die Leistung aller gemessenen sensorischen Fähigkeiten mit zunehmendem Alter abnahm. Der Verlust der Empfindsamkeit war jedoch nicht bei allen Wahrnehmungsarten identisch. Weitere Studien untersuchen nun den Einfluss dieser Veränderungen auf Nahrungsmittelvorlieben und Verzehr und suchen nach Mitteln und Wegen, um diese Wahrnehmungsverluste auszugleichen und den Genuss beim Essen wieder zu steigern. Angemessene Empfehlungen müssen natürlich Einstellungen und Verhaltensweisen von älteren Menschen berücksichtigen.
Nach Abschluss des Forschungsprojekts werden die Ergebnisse der Wissenschaft, politischen Entscheidungsträgern, der Nahrungsmittelindustrie und interessierten Konsumentenorganisationen zugänglich gemacht. Weitere Informationen sind unter http://healthsense.ucc.ie oder direkt beim Projektkoordinator erhältlich.

Projektreferenz: QLK1-1999-00010 (HEALTHSENSE)
Projektkontakt: Dr. Conor Delahunty
Nutritional Sciences, Department of Food Science, Food Technology & Nutrition,
University College Cork,
Cork, IRELAND
Tel: +353 21 4902496; Fax: +353 21 4270244 ; E-mail: c.delahunty@ucc.ie

Österreichischer FFE-4 Netzwerkleiter:

O. Univ. Prof. Dr. Werner Pfannhauser
Institut für Lebensmittelchemie und -technologie
TU Graz
Petersgasse 12/2
A-8010 Graz
Tel.: 0316/873 6471
Fax: 0316/873 6971
e-mail: keg@pfannhauser.at
Internetz: http://www.pfannhauser.at