O.Univ.Prof. Dr.
Werner Pfannhauser
KEG
CONSULTING AGENCY

A-1180 Wien, Kreuzgasse 79

Tel.+Fax: 01/470 35 86
e-mail: keg@pfannhauser.at

FLAIR-FLOW 4 is supported by the European Commission within the 5th Framework Programme under the Quality of Life and Management of Living Resources, Key Action 1. It comprises a network that disseminates food research results to consumer groups, health professionals and the food industry in 24 European countries.

 

FFE 581-03-CG 65

 

Neue Verpackungskonzepte für eine Verlängerung der Haltbarkeit von Käse

Mit Hilfe von neuen Konzepten bei der Verpackung von Käse könnte die Haltbarkeit von derzeit 2 bis 3 Monaten auf 9 Monate verlängert werden. Diese verbesserten Konzepte beruhen nicht auf der Anwendung von höheren Zusatzstoffkonzentrationen im Käse, sondern die Zusatzstoffe werden im Verpackungsmaterial eingesetzt. Die Teilnehmer des Projektes "Biopack" sollen die Anwendung von Sauerstofffängern und anderen Zusatzstoffen als aktiv schützende Komponenten in einem neuen Verpackungsmaterial erproben.
Vorrangiges Ziel dieses neuen aktiven Verpackungssystems ist eine Verbesserung der Käsequalität. Die Wissenschafter erwarten sich jedoch auch eine verlängerte Haltbarkeit des Käses, auch nachdem die Verpackung vom Konsumenten geöffnet wurde. Die neue Verpackung soll das Schimmelpilzwachstum und das Ranzigwerden verzögern.
Die Bedeutung der ordnungsgemäßen Verpackung von Lebensmitteln wird häufig unterschätzt. Unsachgemäße Verpackung führt selbst bei hochqualitativen Produkten nach kürzester Zeit zum Verderb. Die Verpackung dient nicht nur als wichtige Information für den Konsumenten (Kennzeichnung der Lebensmittel), sondern bietet den Lebensmitteln auch Schutz vor Mikroorganismen und mechani-schen Schäden.
Die im Rahmen dieses Projektes gewonnenen neuen Erkenntnisse können auch auf andere Verpackungskonzepte angewandt werden. Dadurch wird eine Verlängerung der Haltbarkeit und eine Qualitätsverbesserung für eine große Bandbreite an Produkten, von Fleisch über Ost und Gemüse, ermöglicht.
Weitere Informationen finden Sie auf der Projektleitseite im Internet: http://www.biopack.org/

Project No: QLK5-2000-00799 (BIOPACK)


Project Co-ordinator: Prof Grete Bertelsen
Centre for Advanced Food Studies (LMC-KVL)
The Royal Veterinary and Agricultural University
Rolighedsvej 30
DK-1958 Frederiksberg C, DENMARK
Tel: +45 3528 3212; fax: +45 3528 3190
E-mail: grb@kvl.dk

 

Österreichischer FFE-4 Netzwerkleiter:

O. Univ. Prof. Dr. Werner Pfannhauser
Institut für Lebensmittelchemie und -technologie
TU Graz
Petersgasse 12/2
A-8010 Graz
Tel.: 0316/873 6471
Fax: 0316/873 6971
e-mail: keg@pfannhauser.at
Internetz: http://www.pfannhauser.at