O.Univ.Prof. Dr.
Werner Pfannhauser
KEG
CONSULTING AGENCY

A-1180 Wien, Kreuzgasse 79

Tel.+Fax: 01/470 35 86
e-mail: keg@pfannhauser.at

FLAIR-FLOW 4 is supported by the European Commission within the 5th Framework Programme under the Quality of Life and Management of Living Resources, Key Action 1. It comprises a network that disseminates food research results to consumer groups, health professionals and the food industry in 24 European countries.

 

FFE 590-03-CG 68

 

Probiotika für die Darmgesundheit


Patienten, die unter Anorexia nervosa (Magersucht) leiden reduzieren ihre Nahrungsaufnahme mit dem Ziel ein sehr niedriges Körpergewicht zu erzielen bzw. zu erhalten. Die Behandlung dieser Erkrankung ist sehr schwierig. Anorexia nervosa führt nicht selten zum Tod.
Bulimia nervosa (Ess- Brechsucht) ist eine Essstörung die von Essanfällen, gefolgt von selbst herbeigeführtem Erbrechen und oder Verwendung von Anführmitteln gekennzeichnet ist. Die Betroffenen versuchen auf diese Art ihr Körpergewicht zu kontrollieren.

Probiotika können möglicherweise die Lebensqualität von Menschen mit entzündlichen Darmerkran-kungen verbessern. Die Wirksamkeit von 2 verschiedenen Probiotikastämmen wird an Versuchspro-banden, die an chronisch entzündlichen Darmerkrankungen wie Morbus Crohn und Colitis Ulcerosa leiden, untersucht. Die Versuchspersonen stammen aus Irland, Spanien und Finnland. Die Probiotika wurden aufgrund von Ergebnissen anderer Studien ausgewählt. Die Probanden bekommen entweder die Probiotika oder ein Placebo in Form eines Milchproduktes. Die Untersuchungen erfolgen ein Monat danach und dann im Abstand von drei Monaten. Zahlreiche Parameter zur Bestimmung verschiedener Körperfunktionen werden untersucht. Der Gesundheitszustand und die Befindlichkeit der Patienten sowie die Einschätzung ihrer Lebensqualität werden mittels Fragebogen erhoben. Weiters erfolgen wie bereits erwähnt zahlreiche labordiagnostische Bestimmung von Blut-, Stuhl- und Speichelproben.
Im derzeitigen Stadium der Studie wurde die ethische Zustimmung in allen Ländern für die geplanten Untersuchungen erteilt. Sowohl mit derProbandenauswahl, als auch mit der Planung der Behandlungen wurde bereits in allen Forschungszentren begonnen.

Morbus Crohn und Colitis ulcerosa gelten als ernstzunehmende, die Lebensqualität beeinträchtigende Erkrankungen mit periodisch wiederkehrenden Symptomen im Darmtrakt. Diese Erkrankung bedeutet für die Betroffenen lebenslange Beschwerden. Ungefähr 50 - 100 000 Personen sind in den USA und in Europa betroffen und derzeit gibt es keine Heilungsmöglichkeiten.
Weitere Studien zur Erforschung der Bedeutung der menschlichen Darmflora bei diesen Erkrankungen sind erforderlich, um neue therapeutische Konzepte zur Prävention dieser Erkrankungen zu ermöglichen.
Weitere Informationen zu diesem Projekt erhalten Sie auf der Projektleitseite http://proeuhealth.vtt.fi oder per e-mail (proeuhealth@vtt.fi).

Project Reference: QLK1-2000-00563 (PROGID)
Project contact: Prof Fergus Shanahan or Dr Andrea Doolan
National University of Ireland Cork
Clinical Sciences Building, Cork University Hospital, Cork, Ireland
Tel: +353 21 490 1226/3431; Fax: +353 21 434 5300/427 6318
E-mail: f.shanahan@ucc.ie or A.Doolan@ucc.ie

 

Österreichischer FFE-4 Netzwerkleiter:

O. Univ. Prof. Dr. Werner Pfannhauser
Institut für Lebensmittelchemie und -technologie
TU Graz
Petersgasse 12/2
A-8010 Graz
Tel.: 0316/873 6471
Fax: 0316/873 6971
e-mail: keg@pfannhauser.at
Internetz: http://www.pfannhauser.at