O.Univ.Prof. Dr.
Werner Pfannhauser
KEG
CONSULTING AGENCY

A-1180 Wien, Kreuzgasse 79

Tel.+Fax: 01/470 35 86
e-mail: keg@pfannhauser.at

FLAIR-FLOW 4 is supported by the European Commission within the 5th Framework Programme under the Quality of Life and Management of Living Resources, Key Action 1. It comprises a network that disseminates food research results to consumer groups, health professionals and the food industry in 24 European countries.

 

FFE 597-03-HP 72

 

Olivenöl und oxidative Schädigung

Freiwillige Personen aus ganz Europa helfen Forschern die gesundheitsfördernden Effekte von Olivenöl zu untersuchen. Spezifisch will das Eurolive-Projekt den Einfluss verschiedener Typen von Olivenölen und deren antioxidativen, phenolischen Inhaltsstoffen auf den oxidativen Stress und die Schädigung der DNA erforschen.
Die mediterrane Diät, die normalerweise Olivenöl beinhaltet, wir mit einem geringeren Krankheitsrisiko (Krebs, Herz-Kreislauf-Krankheiten und nervenschädigende Leiden) in Zusammenhang gebracht. Die Vorteile des Konsums von Olivenöl werden auf den hohen Gehalt an einfach ungesättigten Fettsäuren und an Antioxidantien, wie phenolischen Inhaltsstoffen, Vitamin E und beta-Carotin zurückgeführt.
180 gesunde Freiwillige aus Nord-, Zentral- und Südeuropa werden tägliche eine Dosis von 25ml Olivenöl einnehmen. Das dabei verwendete Olivenöl ist entweder raffinert (ohne pehnolische Inhaltsstoffe), von normaler (wenig phenolische Inhaltsstoffe) oder extra vergine (hoher Phenol-Gehalt) Qualität. 25 ml entsprechen ungefähr der täglichen, durchschnittlichen Aufnahme in den Mittelmeerländern.
Die Ziele der Studie sind:

Zur Zeit haben die Projektteilnehmer das Olivenöl für die Studie vorbereitet, eine Pilotstudie über die Bioverfügbarkeit der phenolischen Komponenten von Olivenöl wurde durchgeführt und eine Methode, um die Plasmakonzentrationen der Olivenölinhaltsstoffe Tyrosol und Hydroxytyrosol zu messen, wurde entwickelt. Die Website des Projektes wird laufend mit den neuen Resultaten aktualisiert.

Project Reference: QLK1-2001-00287 (EUROLIVE) www.kepka.org/eurolive
Project coordinator: Dr María Isabel Covas
Institut Municipal d'Investigació Mèdica
Lipids and Cardiovascular Epidemiology Research Unit
Doctor Aiguader 80
08003 Barcelona, SPAIN
Tel.: +34932211009; Fax: +34932213237
E-mail: mcovas@imim.es

Österreichischer FFE-4 Netzwerkleiter:

O. Univ. Prof. Dr. Werner Pfannhauser
Institut für Lebensmittelchemie und -technologie
TU Graz
Petersgasse 12/2
A-8010 Graz
Tel.: 0316/873 6471
Fax: 0316/873 6971
e-mail: keg@pfannhauser.at
Internetz: http://www.pfannhauser.at