O.Univ.Prof. Dr.
Werner Pfannhauser
KEG
CONSULTING AGENCY

A-1180 Wien, Kreuzgasse 79

Tel.+Fax: 01/470 35 86
e-mail: keg@pfannhauser.at

FLAIR-FLOW 4 is supported by the European Commission within the 5th Framework Programme under the Quality of Life and Management of Living Resources, Key Action 1. It comprises a network that disseminates food research results to consumer groups, health professionals and the food industry in 24 European countries.

 

FFE 640-03-HP 85

 

Die Reinheit des Wassers sichern


Die Methoden zur Wasseruntersuchung sind durchwegs retrospektive: das Produkt befindet sich bereits in den Händen der Konsumenten oder ist zumindest in Flaschen abgefüllt wenn es zur Untersuchung gelangt.

Wasser ist lebensnotwendig, ohne Wasser können wir nicht leben. Wie können wir aber garantieren, dass die Wasserversorgung die notwendige Sicherheit bietet? Ein neues Projekt soll nun eine wirksame und empfindliche Methode zur Überwachung der Wasserkontamination entwickeln und einführen.
Für die Wasserversorgung zuständige Einrichtungen und die Lebensmittelindustrie verwenden "Indikatororganismen" um die Sicherheits- und Qualitätsstandards des Wassers zu prüfen. Sobald Wasser mit pathogenen Keimen verunreinigt ist, kann dies ernsthafte Folgen für die öffentliche Gesundheit nach sich ziehen, weshalb die Reinheit bzw. Sicherheit des Wassers von primärer Bedeutung sein muss. Deshalb benötigen wir ein schnelles, einfaches, robustes und flexibles Überwachungssystem, um jede mikrobielle Verunreinigung sofort festzustellen.
Das EU-finanzierte Projekt "Demowatercoli" will zeigen, dass ein empfindliches und schnelles System zur Zählung von Mikroorganismen im Wasser sowohl im industriellen Produktionsumfeld als auch im Labor mindestens so zuverlässig und effizient ist, wie die gegenwärtig angewandten Referenzmethoden. Das neue System wird verbesserte Kontrollprozesse bieten können und ein Frühwarnsystem wird ermöglichen, dass rasche Entscheidungen (HACCP) für die Wasserproduktion getroffen werden, die Gesundheit sichergestellt wird und reineres, sicheres Wasser zur Verfügung steht.
Das schnelle Erkennungssystem beruht auf einem mehrstufigen Frühwarnsystem vor hohen Konzentrationen an Indikatorbakterien, u.a. P. auruginosa bei der industriellen Wasserabfüllung in Flaschen.
Im Rahmen des Projektes werden große Feldversuche an drei Endverbraucherorten stattfinden. Bisher wurden passende Instrumente entwickelt, produziert und an den Orten in Frankreich, Italien und England installiert. Derzeit laufen dort Leistungstests für Flaschenabfüllung, Trinkwasser und spezielles, gesundes Quellwasser sowie Schwimmbadabwasser.
Die Ergebnisse dieses Projektes werden für Ende 2003 erwartet.

Projekt Nr.: QLK1-2001-01209 (DEMOWATERCOLI)
Projektkoordinator: Dr James BERG
Business and Application Developments Mgr.
Colifast A/S
Strandvn 35, NO 1324 Lysaker , NORWAY
Tel: +47 6710 0514; Fax: +47 6710 0520; E-mail: James.Berg@colifast.no

 

Österreichischer FFE-4 Netzwerkleiter:

O. Univ. Prof. Dr. Werner Pfannhauser
Institut für Lebensmittelchemie und -technologie
TU Graz
Petersgasse 12/2
A-8010 Graz
Tel.: 0316/873 6471
Fax: 0316/873 6971
e-mail: keg@pfannhauser.at
Internetz: http://www.pfannhauser.at